WÖHWA Service

Service hat bei WÖHWA höchste Priorität

In der WÖHWA Unternehmensphilosophie ist der Service-Gedanke tief verwurzelt. Mitarbeiter werden gezielt geschult und unterstützt, damit sie mit höchster Kompetenz technische Anlagen in Betrieb nehmen und in Betrieb halten. Im Sinne einer langfristigen Kundenzufriedenheit gelten bei WÖHWA drei Service-Grundsätze:

  • Kompetente und faire Beratung durch die WÖHWA Vertriebsmitarbeiter
  • Einsatz nur von speziell geschultem und damit hochqualifiziertem Service-Personal
  • Schnelle und zuverlässige Versorgung der Kunden mit Ersatzteilen
Service Hotline

+49 7941 9131-74
service@woehwa.com

Verfügbarkeit:
Montag – Donnerstag 7.30 – 16.30 Uhr
Freitag 7.30 – 15.30 Uhr

WÖHWA Service

1. Montage

Gemäß unserem Motto „alles aus einer Hand“ erfolgt die komplette Montage der im Haus gefertigten Einzelteile durch unsere erfahrenen Mitarbeiter.

2. Inbetriebnahme

Unser Montagepersonal wird auf Ihren Wunsch unsere Systeme schnell und zuverlässig in Ihrer Produktionsstätte in Betrieb nehmen, wobei wir auch gerne Ihr Bedienpersonal unterweisen.

3. Ersteichung

Als Spezialist in Bereichen Waagen und wägetechnische Anlagen bieten wir unseren Kunden zu allen Belastungsprüfungen, Justierungen, Eichungen und Kalibrierungen entsprechende Belastungsfahrzeuge und Gewichtsnormale an.

4. Nacheichung

Über die Wöhwa Datenbank werden die Eichtermine überwacht und Sie als Kunde werden von uns über anstehende Nacheichungen schriftlich erinnert. So werden keine teuren Strafen wegen überschrittenen Eichfristen fällig.

5. Reparatur

Kompetente und erfahrene Mitarbeiter reparieren die Anlageteile bei Störungen und Ausfällen vor Ort. Als anerkannter Instandsetzerbetrieb kennzeichnen wir zugleich Ihre Waage direkt nach der Reparatur für den eichpflichtigen Verkehr. Dadurch kann die Waage ohne Zeitverzug zwischen der Reparatur und der Nacheichung benutzt werden und Kosten werden gespart.

6. Wartung und Instandhaltung

Durch die Erstellung regelmäßig durchgeführter Wartungsarbeiten verlängern Sie die Lebensdauer Ihrer Anlage merklich. Zudem erstellt WÖHWA ein individuelles Instandhaltungskonzept um eine größtmögliche Wertschöpfung aufrechtzuerhalten und ungeplante Stillstände zu vermeiden.

7. Anlagen-Verfügbarkeitssystem

Das Stichwort der heutigen Zeit lautet Verfügbarkeit: Ist Ihre Produktion solide geschützt? Der Wettbewerb erfordert eine ständige Optimierung der Produktivität. Hier unterstützt WÖHWA in der Betrachtung, Planung und Umsetzung.

8. Ersatzteilversorgung

Mit WÖHWA sichert sich jeder Kunde langfristig eine sichere Ersatzteil-Versorgung im Software-, Hardware- und natürlich im mechanischen Bereich.

9. Hotline

Haben Sie ein ungelöstes Problem? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir werden gemeinsam mit Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung erarbeiten.

Ihre Vorteile

  • Anerkannter Instandsetzerbetrieb
  • Schnelle Reaktionszeit und kompetente Hilfestellung
  • Spezialisiertes und kontinuierlich geschultes Fachpersonal
  • Mitarbeiter mit zum Teil über 20-jähriger Berufserfahrung
  • Sehr hohe Fachkompetenz
  • Investitionssicherheit durch zuverlässigen Kundendienst

Unsere Erfahrung – Ihr Nutzen

Ablaufübersicht der Inbetriebnahme am Beispiel einer Dosier- und Verladesteuerung
  • Aufstellung der Schaltschränke
  • Anschluss und Verkabelung von Schaltschrank und Geräten
  • Auflegen der Hauptzuleitung inklusive Drehrichtungsprüfung
  • Aufstellen und Anschluss der PCs
  • Inbetriebnahme (Überprüfung von Notausschleife, Drehrichtung der Antriebe und der komplette Sensorik)
  • Ermittlung der Start-Stop-Nachlaufzeiten
  • Einfahren der Schieber und Dosierbänder mit Überprüfung der Materialkontrollen
  • Komponentenschritte ermitteln und bei Gemischen überprüfen
  • Fernwartung bei Inbetriebnahme
  • Einweisung des Bedienpersonals
  • Übergabe der Anlage an Kunden

Dauer der Montage für eine Anlage mit 10 Komponenten: ca. 5 Arbeitstage

Ablaufübersicht der Inbetriebnahme am Beispiel einer Verladebandwaage
  • 09.00 Uhr
    Eintreffen unseres Monteurs auf der Baustelle
  • 09.00 – 13.00 Uhr
    Einbau der Bandwaagen-Mechanik und Anschluss der Wiege-Elektronik
  • 13.00 – 15.00 Uhr
    Justage der Bandwaage mit Material
    Einweisung
  • 15.00 Uhr
    Die Bandwaage kann verwendet werden