Überflur-Fahrzeugwaage

WÖHWA SFW 18x3 PL T

  • Überflur-Fahrzeugwaage aus Stahlbetonfertigteilen
  • feste Größe: 18 x 3 m mit zwei Brücken
  • flacher Aufbau: 0,78 m über der Fahrbahnoberfläche
  • versetzbar
  • Umbau zur Unterflurwaage möglich
  • geringe bauseitige Kosten: Betonarbeiten entfallen, geringe Kran-Kosten
  • Wägezellen Mikroprozessor gesteuert von Mettler Toledo
  • integrierter Blitzschutz
  • inkl. Einbindung in Anlagensteuerungskonzept / Industrie 4.0
  • 10 Jahre Gewährleistung auf Wägezellen und dreifach geschirmtes Kabel – mit Spezialgeflecht verbissfest gegen Nagetiere
  • optional: Inspektionsschächte, Leitplanken, Brückenheizung, Fernanzeige

Möchten Sie ein Angebot? Haben Sie Fragen zu unseren Fahrzeugwaagen? Senden Sie uns eine E-Mail, wir helfen Ihnen gerne weiter:

anfrage-angebot@woehwa.com

WÖHWA Überflur-Fahrzeugwaage SFW 18x3 PL T

WÖHWA Überflur-Fahrzeugwaage SFW 18x3 PL T

WÖHWA Überflur-Fahrzeugwaage SFW 18x3 PL T

Vorteile der WÖHWA Überflur-Fahrzeugwaage SFW 18x3 PL T

10 Jahre Gewährleistung

Beton

Die Gewährleistung wird für die Dauer von 10 Jahren ab dem Datum der Montage auf die volle Funktionsfähigkeit der Komponenten aus Beton gewährt. Als Gewährleistungsunterlage dient das Übergabeprotokoll. Die Gewährleistung bezieht sich auf mechanische Komponenten des Wägesystems. Diese beinhaltet die Wägebrücke und die Fundamentteile der Waage.

Wägetechnik

METTLER TOLEDO übernimmt eine Gewährleistung von 10 Jahren auf POWERCELL® PDX® Wägezellen, ab dem Installationsdatum. Die Gewährleistung umfasst das POWERCELL® PDX® Wägezellensystem und Wägezellenkabel. Zudem beinhaltet sie fünf Jahre Gewährleistung auf Fehler durch einen Blitzeinschlag (Blitzschutzsystem StrikeShield™) bei von METTLER TOLEDO mitgelieferten Terminals.

Blitzschutz

Blitzeinschläge stellen für Besitzer von LKW-Waagen eines der größten Risiken dar. Wird eine Waage von einem Blitz getroffen, können beträchtliche Reparaturkosten anfallen. Blitze schlagen mit unterschiedlicher Kraft an unterschiedlichen Orten ein und sind nicht vorhersehbar. Das heißt, eine Erdung allein bietet einen unzureichenden Schutz vor den Variablen, die mit Blitzschlägen verbunden sind.

Passive und aktive Systeme
Passive Systeme = Erdung, Blitzableiter, Überspannungsableitung
Aktive Systeme = Strom eines Blitzeinschlags von wichtigen Komponenten fernhalten (gasgefüllte Entladungsröhren im Anschlusskasten, Überspannungsschutzgeräte)

Die meisten Waagenanbieter nutzen passive Systeme und gewähren eine Garantie, die Schäden aufgrund von Blitzschlägen abdeckt. Viele dieser Garantien sind abhängig vom Alter der Waage gestaffelt. Denken Sie daran, dass selbst wenn eine Garantie den Austausch beschädigter Teile umfasst, Sie weiterhin die Kosten ungeplanter Ausfallzeiten während der Waagenreparatur tragen.

Aktive Systeme sind in der Lage, den Strom eines Blitzeinschlags von wichtigen Komponenten fernzuhalten. Manche Waagen sind mit eingebauten Blitzschutzgeräten ausgestattet, wie gasgefüllte Entladungsröhren in den Anschlusskästen, sofern solche vorhanden sind. Andere Waagen verfügen zusätzlich über Überspannungsschutzgeräte. Hierbei handelt es sich um Schutzschalter, die auf die von Stromstößen verursachte Wärme reagieren. Tests zur Funktionssicherheit dieser Systeme sind schwierig und teuer. Aus diesem Grund führen nur wenige Hersteller Tests ihrer Blitzschutzsysteme durch.

Premium Qualität

Für WÖHWA ist Premium Qualität die vollständige Übereinstimmung von Produkt /Leistungen mit Ansprüchen. Ansprüche stellen bei uns Kunden, Verwender, Händler und Zulieferer. Hinzu kommt unsere Kompetenz in Bezug auf alles, was Produkt / Leistung betrifft. Entscheidend ist, was die Anspruchsteller vor dem Hintergrund ihrer Anforderungen wahrnehmen und für wichtig halten. Die rational bedingte Sachqualität, die mit naturwissenschaftlich-technischen Methoden messbar ist, wird über reproduzierbare Messungen sichergestellt und auch nachgewiesen.

WÖHWA Premium Qualität ist mehr

Zum einen der Gesamteindruck (objektive Qualität) aus Teil-Qualitäten (z.B. funktionale Qualität, technische Qualität, Dauerqualität (Lebensdauer) oder ökologische Qualität), die sich bei jeder differenzierbaren Eigenschaft eines Produkts bilden lassen.

Zum anderen die subjektive Qualität, die aus Erfahrungswerten interpretiert werden. Diese wahrgenommene, subjektive Qualität entwickeln wir, in dem wir kontinuierlich Erkenntnisse der Kunden, Verwender, Händler und Zulieferer in das Produkt / Die Leistung einfließen lassen. So entsteht bei WÖHWA die Premium Qualität.

WÖHWA – unternehmerisches Qualitätsverständnis

In der Unternehmensausrichtung spiegeln sich die Ziele und die strategische Ausrichtung des Unternehmens wider. Unsere Unternehmensausrichtung definiert, wie WÖHWA den Markt und damit die Kunden bearbeiten möchte. Dabei orientieren wir uns an den gesellschaftlichen sowie selbst auferlegten Werten.

Unser unternehmerisches Qualitätsverständnis geht über das Qualitätsverständnis der EN ISO hinaus. Letztere versteht Qualität als Überdeckungsgrad zwischen expliziten und impliziten Forderungen des Kunden „Soll“ und den gelieferten Eigenschaften „Ist“. Eine alleinige Ausrichtung von WÖHWA auf Kundenwünsche ist nicht unser Ziel. Beim WÖHWA Qualitätsverständnis stellt erst der Überdeckungsgrad der drei Zielgrößen „Kundenforderungen“ (Sollen), „Unternehmensausrichtung“ (Wollen) und „Unternehmensfähigkeit“ (Können) unsere Qualität dar.

Industrie 4.0

Fahrzeugwaagen sind Produkte, die alle technischen Voraussetzungen zur Einbindung in ein Industrie 4.0 Anlagensteuerungskonzept in sich tragen. Durch die Verwendung des Condition Monitoring Systems wird der Umstieg auf kontinuierliche Online-Messungen ermöglicht. In Echtzeit werden qualifizierte Wägedaten und der Betriebszustand der Waage bis auf die Wägezelle bereitgestellt.

  • Einstellungen können webserverbasiert über einen handelsüblichen PC durchgeführt werden
  • Ferndiagnose und -wartung erfolgen über Internetzugriff
  • Fehleranzeige und ermitteln von Fehlern erfolgt per Fernwartung
Wägeterminal IND570

Das zugehörige Werbeterminal dient der Verbesserung der Systemleistung und Vermeidung von teuren Ausfallzeiten dank proaktiver Systemüberwachung. Intelligente, benutzerfreundliche Diagnosebildschirme und Berichte enthalten wichtige Daten für das Wartungspersonal und die Systemtechniker, um den Systembetrieb bei vollem Potential aufrechtzuerhalten. POWERCELL-Wägezellen senden für die Diagnose der einzelnen Lastzellen digitale Wägezellendaten an das IND570.

Genauigkeit

Wägefehler führen zu Umsatzverlusten, die sich auf Ihre Gewinne auswirken. POWERCELL® Wägezellen basieren auf moderner digitaler Technologie und liefern die Wägegenauigkeit, die für Ihr Geschäft benötigt wird.

  • Genaue Abrechnung
  • Bestandskontrolle
  • Einhaltung des zulässigen Gesamtgewichts im Straßenverkehr

Mit den POWERCELL® Wägezellen liefert Ihre Fahrzeugwaage jederzeit genaue Wägeergebnisse und sichert damit Ihren Gewinn. Mit dieser revolutionären Technologie werden Ihre Betriebskosten gesenkt, indem Fehler minimiert, Ausfallzeiten reduziert und Wartungsarbeiten erleichtert werden.

Kalibrierprüfungen tausender Fahrzeugwaagen aus der Praxis zeigen, dass POWERCELL® Wägezellen wesentlich genauer als analoge Wägezellen sind. Wodurch sind sie genauer?

  • Sie gewährleisten eine einfache, extrem genaue Kalibrierung.
  • Durch die digitale Kompensationsfunktion bleibt die Genauigkeit erhalten.

Beim Wägen von vollbeladenen LKWs haben Fehler analoger Wägezellen große Auswirkungen. Die hier dargestellte Tabelle zeigt beispielhaft, welche Auswirkungen die Ungenauigkeit analoger Fahrzeugwaagen haben kann. PDX-Messzellen sind 70% genauer als analoge Messzellen.

Fehlerkosten pro Eichperiode (3 Jahre)
PDX analog / digital konventionell
Produkt Material Kosten 0,01 €/kg 0,01 €/kg
Max. Fehler in % ± 30% ± 100%
Fehler ± 18kg ± 60kg
Fehler pro Verwägung 0,03 € 0,60 €
bei 50 Verwiegungen 9,00 € 30,00 €
bei 20 Tagen im Monat 130,00 € 600,00 €
pro Jahr 2.160 € 7.200 €
max. Fehler pro Eichperiode 6.480 € 21.600 €

Messzellen und Wägeterminal

Ausführliche Informationen hierzu finden Sie bei unserem Kooperationspartner Mettler Toledo:

Betriebssicherheit

Jede Minute Ausfallzeit kann Sie Geld und sogar Kunden kosten. Mit POWERCELL® Wägezellen wird Ihre Fahrzeugwaage vor Blitzschlag, Wasserschäden und weiteren äußeren Einflüssen geschützt, die sich auf die Wägegenauigkeit auswirken oder zu einem Ausfall der Waage führen können. Umwelteinflüsse können erbarmungslos sein. Jeden Tag greifen sie eine Fahrzeugwaage an und beeinträchtigen deren korrekte Funktion. POWERCELL® Wägezellen widerstehen selbst den härtesten Umgebungsbedingungen der Welt, von den eiskalten Polarregionen bis hin zur sengenden Hitze der Wüste und dem feuchten Klima in den Tropen.

Ein analoges Wägezellensystem ist dabei besonders anfällig. Es kann bis zu 76% der fortlaufenden Wartungskosten einer Fahrzeugwaage ausmachen. Wenn Sie dann noch Ersatzteile, Arbeitskräfte und Ausfallzeiten hinzurechnen, können die Kosten Wartungsarbeiten Ihr Budget stark beanspruchen. POWERCELL® Wägezellen basieren auf digitaler Technologie und zeichnen sich durch ein robustes Design aus. Somit übertreffen sie die Leistung und Lebensdauer analoger Wägezellen bei weitem.

Investitions- und Betriebskosten

Wenn Sie sich mit den zahlreichen Komponenten vertraut machen, die mit der Installation einer neuen Lkw-Waage verbunden sind, werden Sie erkennen, in welchem Umfang diese Komponenten zu den Gesamtkosten des Projekts beitragen. Im Folgenden ist ein Beispiel für die typischen Kosten aufgeführt, die eine Waageninstallation für einen großen Lkw verursacht:

Investitionskostenanteile
Fundament 20%
Lieferung / Installation 15%
Terminal / Software 10%
Brücke 35%
Wägezellen 20%

Diese Komponenten werden bei einer beispielhaften Lkw-Waage gekauft. Sie tragen mit den angegebenen Prozentwerten zu den Gesamtkosten des Projekts bei.

laufende Betriebskosten
Fundament / Brücke 5%
Zubehör 5%
Terminal 10%
Software 4%
Wägezellen 76%

Betriebskosten fallen an, wenn eine Komponente ausfällt oder eine Waage neu justiert oder zertifiziert werden muss. Es ist sofort erkennbar, das die Wägetechnik den wichtigsten Faktor in den Betriebskosten bildet. Hier bietet WÖHWA Genauigkeit und 10 Jahre Gewährleistung.

Ursachen für Wartungseinsätze Abhilfe durch PDX Messzellen
Umwelt
  • Blitzschlag
  • Frosthebung, Eisschäden oder Ansammlungen von Rückständen
  • Wasserschäden
  • Abhilfe durch PDX (strike shild system von MT)
  • Abhilfe durch regelmäßige Wartung
  • Abhilfe durch PDX (luftdichte Dovex Druck)
Anschlusskasten und Verkabelung
  • Feuchtigkiet im Anschlusskasten
  • Fehlerhafte Anschlüsse im Anschlusskasten
  • Abhilfe durch PDX (luftdichte Dovex Druck)
  • Abhilfe durch PDX (luftdichte Dovex Druck)
Wägezellen
  • Beschädigte Wägezellenkabel
  • Beschädigung interner Komponenten durch eindringende Feuchtigkeit
  • Physische Beschädigung durch Korrosion
  • Physischer Verschleiß auf Grund fehlerhafter Ausrichtung oder schlechter Wartung
  • Abhilfe durch PDX (Steckverbinder)
  • Abhilfe durch PDX (Kabel Verbindung fest Standard)
  • Abhilfe durch PDX (luftdichte Dosen Druck)
  • Abhilfe durch PDX (luftdichte Dosen Druck)
Erforderliche Kalibrierung
  • Abgelaufenes Eichzertifikat
  • Veränderungen wichtiger Komponenten
  • Änderung des Standorts
  • Einstellen falsch ausgerichteter Wägebrücken
  • Abhilfe durch regelmäßige Wartung
  • Abhilfe durch regelmäßige Wartung
  • Beide Waagen sind ersetzbar
  • Abhilfe durch PDX

Bei einem Ausfall Ihrer Waage müssen Sie unabhängig von der Ursache eine Entscheidung treffen. Sie könnten den Betrieb fortsetzen, indem Sie Gewichte einfach schätzen (wenn dies für Ihre Anwendung zulässig ist). Sie könnten Ihre Lkws auch zu einer anderen Waage senden, sofern diese nicht zu weit entfernt ist. Alternativ dazu können Sie Ihren Betrieb Schließen, bis die Waage wieder einsatzbereit ist. Abhängig davon, wie Sie Ihre Waage einsetzen, kann diese Situation zur Folge haben, dass große Produktmengen nicht abgerechnet werden, sich Arbeiten verzögern, Umsätze nicht erzielt werden und zusätzliche Kosten anfallen. Berechnen Sie die Kosten für den Fall, dass Ihre Waage zwei Tage, einen Tag oder eine Stunde ausfällt. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, sprechen Sie mit jedem Ihrer potenziellen Waagenanbieter über seine Service-Zuverlässigkeit und die Kosten für Notfallreparaturen. Die Anfahrtszeit und die durchschnittliche Dauer von einer Notfall-Serviceanfrage bis zur vollständigen Reparatur der Waage sind dabei wichtige Aspekte. Fragen Sie, wie lange es dauert, die Waage zu überprüfen und zu kalibrieren, und erkundigen Sie sich nach dem empfohlenen Intervall zwischen den einzelnen Prüfungen.

Anschluss und Verkabelung

Die Wägezellen Powercell PDX werden in Reihe und damit zu einem einfachen Netzwerk zusammengeschaltet, so dass auf wartungsintensive Anschlusskästen und kostenintensive Wägezellen-Summierer verzichtet werden kann. Bei anderen Systemen ist die empfindliche Elektronik in Anschlusskästen untergebracht, diese sind störanfällig und nur schwer gegen eindringende Feuchtigkeit zu schützen. Bei den Wägezellen Powercell PDX sind die Elektronikbauteile im Inneren des hermetisch dichten Wägezellengehäuses geschützt.

Die Wägezellenkabel sind häufig die Schwachstellen eines Netzwerks. Die Wägezellen Powercell PDX verfügen über hochleistungsfähige Kabel mit Edelstahlbewehrung. Diese garantieren die Signalqualität, schützen vor Hochfrequenzstörungen und Schäden, die durch Feuchtigkeit, Nagetiere und Maschinen verursacht werden.

Die Kabel und Steckverbinder der Wägezelle Powercell PDX sind wasserdicht und schützen das gesamte Wägezellensystem gemäß IP68 (tauchbar) effektiv gegen das Eindringen von Feuchtigkeit. Die Steckverbinder entsprechen in ihrer Robustheit und hohen Zuverlässigkeit den Konstruktionen, die in äußerst rauen und feuchten militärischen und medizinischen Anwendungen eingesetzt werden, bei denen Leistung über Leben und Tod entscheidet. Diese Steckverbinder vereinfachen den Austausch einer Wägezelle oder eines Kabels. Wird ein Kabel ausgetauscht, so muss die Waage nicht neu kalibriert werden. Analoge Wägezellen verfügen über integrierte Kabel. Ist dort entweder die Wägezelle oder das Kabel defekt, so muss beides ausgetauscht werden. Dies treibt die Reparaturkosten in die Höhe und führt zu längeren Ausfallzeiten.

Inbetriebnahme

Unser Angebot beinhaltet den Einbau der Wägeelektronik und die Justage der Waage inklusive der Erstinverkehrbringung. Ebenfalls eingerechnet sind bereits die Kosten für den Einsatz und die Organisation des Eichfahrzeugs inklusive der anfallenden Gebühren für die Herstellerersteichung.

Die Fahrzeugwaage ist somit nach der Montage durch unsere WÖHWA-Techniker einsatzbereit. Abschließend wird dieser die Einweisung des Bedienpersonals vornehmen.

Wartung und Reinigung

Die Fehlersuche und -behebung bei einer analogen Waage kann ein langsamer und kostspieliger Prozess sein. POWERCELL® Wägezellen bieten die Werkzeuge zur vorbeugenden Diagnose, die Sie zur proaktiven Wartung Ihrer Waage benötigen. Somit werden zeitaufwändige Fehlersuchen und Teile-Austauschverfahren durch effektive vorbeugende Maßnahmen ersetzt.

POWERCELL® Wägezellen basieren auf einer intelligenten Technologie, mit der die Leistung Ihrer Fahrzeugwaage konstant überwacht wird. Problem können über einen Webbrowser diagnostiziert und gelöst werden, ohne dass Zeit und Kosten für lange Anfahrten zwecks einer Vor-Ort-Inspektion nötig sind. Über ein integriertes Diagnosesystem erhalten Sie Echtzeitdaten über den Zustand jeder Wägezelle:

  • Wägefehler
  • Überlast
  • Umgebungsbedingungen
  • Netzwerkzustand
  • Wägezellenspannungen

Die Reinigung erfolgt einfach und schnell über die von der Oberseite abnehmbaren Blechabdeckungen an den Stirnendseiten und den offenen Seiten.

Beton

Der Unterbau für die Eisenbetonwägebrücke besteht aus Fertigbetonteilen und wird als vorgefertigtes Baukastensystem geliefert. Die Unterbauteile werden auf ein verdichtetes Schotterbett aufgestellt (ohne einbetonieren vor Ort), das gemäß den Bauunterlagen des Auftragnehmers herzustellen ist. Die Fahrzeugwaage besteht aus insgesamt 9 Teilen (Unterflurausführung) bzw. aus 7 Teilen (Überflurausführung). Die Einzelteile werden an Verbindungsstahlplatten verschweißt.

Die Wägebrücke wird aus Eisenbeton in der C50/60XF4 Qualität hergestellt. Die auf diese Art und Weise hergestellte Eisenbetonkonstruktion ist gegen Wasser und Salze beständig. Die Wägebrücke wurde im Einklang mit der DIN 8119 (Brücken für Straßenfahrzeugwaagen) gestaltet.

Bauseitige Leistungen

  1. Vorbereitung des Untergrunds
  2. Drainage
  3. Erdung
  4. Leerrohr
  5. Krangestellung

Bauseitige Maßnahmen nach Installation der Fahrzeugwaage

  1. Ausführung der Anschlussflächen
  2. Ausführung der Anfahrrampen

Aufbauzeit

1. Bauseitige Leistungen zur Installation der Fahrzeugwaage

  • Vorbereitung des Untergrunds
  • Erstellung des Schotterbetts
  • Verlegung der Leerrohre
  • Organisation des Krans

2. Montage der Waage

  • Installation der Fundamentteile
  • Installation der Wägebrücken

3. Bauseitige Leistungen nach Installation der Fahrzeugwaage

  • Anpassung des Geländes im Umfeld der Waage
  • Gestaltung der Anfahrtsrampen
  • Ziel: Waage muss durch ein Eichfahrzeug befahrbar sein
  • Wägehaus muss fertiggestellt sein

4. Inbetriebnahme der Fahrzeugwaage

  • Installation der Elektrokomponenten
  • Justage und Eichung der Waage
  • Inbetriebnahme

Versetzbarkeit

Das modular aufgebaute Fertigteilfundament, bestehend aus zwei Fertigbeton-Kopfteilen, ein Fertigbeton-Mittelteil und 4 Fertigbeton- Längsteilen (mit integrierten Längswänden bei Unterflur- Ausführung) wird auf ein Splittbett/ Sauberkeitsschicht montiert.

Die WÖHWA Standard Strassenfahrzeugwaage vom Typ SFW18x3m bietet höchste Fertigungsqualität und ist sehr robust (Betonqualität C50/60XF4, tausalzbeständig, Tragfähigkeit nach DIN 8119). Sie ist versetzbar, schnell und einfach zu montieren und zu demontieren. Die Überflur Variante kann durch Austausch der Längswende zur Unterflurvariante umfunktioniert werden.